Forum - Musik, Filme, TV

Thema: Talk im Hangar-7

rhea schrieb am 20.04.2017 23:26

Talk im Hangar-7

war heute wieder ein aufregerGrafik, Smiley für ;)

rhea schrieb am 20.04.2017 23:30

Antwort: nachtrag

wer diese Sendung nicht gesehen hat und nachts nicht schlafen kann, der kann sie noch ansehenGrafik, Smiley für ;)
aber die türkischen teilnehmer sind ..nojaGrafik, Smiley für :cool:

Freitag 21. April, 01:40-02:45

Staatspräsident Erdoğan fährt einen zunehmend harten Kurs, gegen Kritiker wird rigoros vorgegangen, Pressefreiheit ist nur noch ein Wort. Demnächst will Erdogan über die Todesstrafe abstimmen lassen. Der einstige Beitrittskandidat Türkei entfernt sich immer weiter von Europa. Steckt dahinter ein machtpolitisches Kalkül? Will die Türkei überhaupt noch unser Partner sein? Wohin steuert das NATO-Mitglied Türkei unter mit einem Alleinherrscher Erdoğan? Erdoğan beschimpft die Europäer als faschistisch, rassistisch und islamfeindlich - und die Mehrheit der Auslands-Türken jubelt. Warum sind gerade die Austro-Türken so anfällig für Erdogans Propaganda? Wie soll so die Integration in Österreich jemals gelingen? Wie passt es zusammen, einen gegen die EU wetternden Diktator zu wählen, gleichzeitig aber alle Freiheiten eines sozial großzügigen EU-Gastlandes wie Österreich zu genießen?

rhea schrieb am 20.04.2017 23:51

Antwort: grins

keine user mehr da die schreiben...
die sind alle von ihrem krimi-schreiben geschafft und zittern in ihrem bett um die wett´Grafik, Smiley für :D

helga48 schrieb am 21.04.2017 08:59

Antwort: doch eine userin ist

da, die diese Sendung gesehen hat, nämlich ich!

Aber ich will hier nicht mehr diskutieren, denn es artet immer aus!!

Helga48

EUKOLIE schrieb am 21.04.2017 09:01

Antwort: Talk im Hangar 7

habe ich mir "gegeben" und mich nur gewundert und diese Engelsgeduld des Moderators, Herrn Fleischhacker, bewundert.
Äußerst unangenehm aufgefallen ist mir vor allem dieser Ercon Karaduman, der sich immer als benachteiligter Austrotürke bezeichnete, aber - auf Nachfrage - die österreichische Staatsbürgerschaft gar nicht hätte.

Der "Journalist" Ramazan Aktas, ein fanatischer AKPler, der anderen immer ins Wort fiel, hier in Österreich geboren sei und nur die österreichische Staatsbürgerschaft hätte, wurde im Verlauf der hitzigen Diskussion vom ExGrünen Efgani Dömez gefragt, wieso auch er auf der türkischen Wählerliste stehe. Hier wären jetzt unsere Behörden gefragt, die Angaben dieser beiden türkischen Herren zu überprüfen!!!!

Sehr positiv fielen in dieser "Türkenrunde" nur die Frau Düzen Tekkal aus Deutschland und der ehemalige Grüne Efgani Dömez auf, wobei ich mir auf den Kopf greifen muß, wieso diese Grünen mit Glawischnig einen solch vernünftigen Politiker wie Dömez aus ihrer Partei ausgeschlossen haben.

sailing schrieb am 21.04.2017 09:04

Antwort: Wir haben 50 Jahre zugeschaut, wie diese Leute unser Land unterwandert haben,

und jetzt wundert man sich, was man sich hier herangezogen hat.

Der politische Islam feiert lustige Urständ und passieren tut nichts. Man geht nicht einmal gegen die Doppelstaatsbürgerschaften vor. Und diese Typen im Hangar 7, sagten ja einiges darüber aus, wie diese Leute ticken.

Man darf sich nicht wundern, wenn viele schon glauben, dass da nur Politiker wie Le Pen und Orban und dergleichen gegen die etwas ausrichten können. Grafik, Smiley für :xmaspackerl:

givon schrieb am 21.04.2017 09:48

Antwort: Könnens nicht

dazu steckt der Karren schon zu tief im Dreck. Aber die Hoffnung stirbt ja immer zuletzt Grafik, Smiley für :(

jani schrieb am 21.04.2017 11:09

Antwort: @EUKOLIE

e. dönmez wurde nicht aus der partei ausgeschlossen, sondern in einer normalen wahl als bundesrat abgewählt.

das ist ein "kleiner" unterschied, den man heutzutage beachten muss.

interne probleme hat er immer wieder, weil er oft seine eigene meinung hat, die nicht immer eine grüne ist. da wird man nicht beliebt!
aber das ist im sk ja auch so Grafik, Smiley für :D,

Hebs schrieb am 21.04.2017 11:18

Antwort: man darf sich nicht wundern

Ich wundere mich schon lange nicht mehr, gestern wieder um 22.15 h die Diskussionsrunde auf ZDF - fast nicht auszuhalten, wohltuend auch, dass es unter den Zugewanderten gescheite und vernünftige Menschen gibt.
Nun gibts viel Wasser auf den Mühlen von Le Pen, na das kann was werden.
Stark anzweifeln muss ich auch, ob Pizza verteilen hilfreich sein kann.

schokokuchen schrieb am 21.04.2017 11:21

Antwort: jani 11:09

ich find es gut wenn er seine eigene Meinung hat und nicht zu allem ja und amen sagt.

Auch ein Grüner muß nicht alles gut finden was die Grünen sagen!
Genau so ist es bei den anderen: ein Blauer muß nicht alles gut finden was die FPÖ sagt!
Ein Roter muß nicht alles........usw. usw.

Das nennt man Meinungsfreiheit. Grafik, Smiley für :thumbup:

Und den anderen nicht gleich als "Gutmensch" oder noch schlimmer als "Nazi" bezeichnen, nur weil er eine andere Meinung hat als ich

Hebs schrieb am 21.04.2017 11:24

Antwort: grüner als grün?

Vielleicht wollte man mit Dönmez grüner als grün erscheinen? Ich mag den Mann, er spricht aus, was sehr viele denken und das ist gut so!
Die Grünen profitieren von ihm da bin ich ganz sicher - die Politik bräuchte mehr solche Menschen.

EUKOLIE schrieb am 21.04.2017 11:27

Antwort: jani schrieb am 21.04.2017 11:09

stimmt, er wurde von den OÖ Grünen als Bundesrat abgewählt. Ich habe da etwas verwechselt, denn den Ausschluß von Dönmez aus der Partei war eine Forderung der OÖ "Jungen Grünen".

jani schrieb am 21.04.2017 12:10

Antwort: @schokokuchen

ja, da darf man nicht gleich rausfliegen, wenn man eine abweichende meinung hat.

aber an sich ist ja eine politische partei eine sammlung von gleichgesinnten. das muss schon im grossen und ganzen zusammenpassen, sonst wäre es ja sinnlos.
deshalb gibts verschiedene parteien.

eine andere meinung zu haben ist kein wert an sich.
ein blauer wird vermutlich auch nicht lauter grüne positionen vertreten. das erwartet auch niemand.

und deinen letzten absatz, dass man leute mit anderer meinung nicht als nazi oder gutmensch betilteln sollte, musst du mir nicht sagen,
ich hab noch nie jemand hier als "nazi" bezeichnet, gelte aber allgemein als "gutmensch". ist mir egal, ich finde es einfach dumm.

schokokuchen schrieb am 21.04.2017 12:21

Antwort: @jani

meinen letzten Absatz hab ich nicht an Dich persönlich gerichtet, sondern allgemein an ALLE, die andere gerne mit solchen "Titeln" auszeichnen!

jani schrieb am 21.04.2017 12:29

Antwort: @hebs

dieser AKPler war schon sehr patzig und hat viel gelogen (was das parlament jetzt betrifft).

aber mir gefällt es dann, wenn die moderatorin ihn mit unauffäligen wendungen wieder einbremst.
ich denk, da braucht man gute nerven. und lernen muss man es ja auch erst.

Hebs schrieb am 21.04.2017 14:51

Antwort: nochmals Herr Dönmez

Man sollte dem Mann zugutehalten, dass er "seine Pappenheimer" besser kennt als die Grünen und die Grüninnen?! Die wollen aber lieber im Kuschelmodus bleiben. Mir kommt vor, dass - wie Freda Meissner-Blau schon sagte - den Grünen ein wenig die Zahnderln ausgefallen sind und so manche von denen nur noch nach dem politischen Futtertrog lechzen. So wurde aus einer echt tollen Bewegung eine gewöhnliche Partei.

Hebs schrieb am 21.04.2017 14:52

Antwort: an jani 12.29 h

Das dachte ich auch und bin voller Bewunderung und Respekt, wie sie das AKP-Baby geschaukelt hat! Grafik, Smiley für :D

Login

Klub