Forum - Gesundheit

Thema: Kalkablösung mit Knoblauch und Zitrone

Annabelle47 schrieb am 28.03.2009 08:42

Kalkablösung mit Knoblauch und Zitrone

Dieses Rezept bekam ich von meiner Heilpraktikerin und sie wiederum bekam es von der Klinik Erlangen.

Sind Adern im Gehirn oder Herzkranzgefäße verengt oder verkalkt, trinke man täglich ein Likörglas voll von dem Auszug.

Aus etwa 30 geschälten Knoblauchzehen und 5 kleingeschnittenen, ungeschälten Naturzitronen.
Alles wird im Mixer zerkleinert, mit 1 Liter Wasser aufgesetzt und zum Kochen gebracht, aber nur einmal aufwallen lassen.
Dann abseien und in eine Flasche füllen, kalt aufbewahren. Das tägliche Gläschen (Schnapsglas) trinke man nach Belieben vor oder nach der Hauptmahlzeit.

Schon nach 3 Wochen täglichen Genusses ist eine jugendliche, wohlige Regeneration des ganzen Körpers zu verspüren. Verkalkungen und deren Nebenerscheinungen - beispiels-weise beim Sehen und Hören - gehen zurück
und beginnen zu schwinden.

Nach 3 wöchiger Kur sollte man 8 Tage pausieren und dann die zweite 3 wöchige Kur durchführen. Danach stellt sich ein durch-
schlagender Erfolg ein.

Diese billige unschädliche und heilwirksame
Kur sollte man jedes Jahr wiederholen.
Von dem unangenehmen Duft des Knoblauchs
spürt kein Mensch etwas. Die Wirkungskräfte von Knoblauch und Zitrone kommen voll zur Geltung

Verkalkte können wieder schlafen, laufen nachts nicht mehr umher, der Kalk hat sich
aufgelöst.
Eine Frau konnte die geplante Herzoperation
umgehen,weil sich Blutfett und Kalkab-
lagerungen aufglöst hatten.
Auch bei Gebissverfall hat sich das Knoblauchelixier bestens bewährt.

Wünsche Euch alles Gute und Gesundheit!!
Liebe Grüße von Annabelle Grafik, Smiley für :hello:

Rhea schrieb am 28.03.2009 09:22

Antwort: hmmmm

@Verkalkte können wieder schlafen, laufen nachts nicht mehr umher, der Kalk hat sich aufgelöst.

verkalkte Grafik, Smiley für :confused:

marijke1948 schrieb am 28.03.2009 11:27

Antwort: Rezept

auch hier nach zu lesen:

http://www.omas-hausmittel.at/rezepte.php

Ein Versuch ist es wert. Grafik, Smiley für :thumbup:

EUKOLIE schrieb am 22.04.2009 17:15

Antwort: "Entkalkungskur" mit Knoblauch und Biozitronen

Habe es ausprobiert, 3 Wochen lang, 8 Tage Pause und danach noch zweieinhalb Wochen lang.
Fühle mich genauso wie vorher, weder besser noch schlechter. Habe doch wirkich geglaubt, nacher werde ich Bäume ausreissen und wie eine Junge tempelhupfenGrafik, Smiley für ;)Grafik, Smiley für :elefant:Grafik, Smiley für :katze:Grafik, Smiley für :hund:.
Naja, halt kein TempelhupfenGrafik, Smiley für :mad:. Aber vielleicht hat's ein bißerl meine gealterten Gehirnganglien entkalkt. Das wär doch schon was...Grafik, Smiley für :thumbup:

marijke1948 schrieb am 22.04.2009 17:34

Antwort: @ EUKOLIE

müßte man es nicht am Blutdruck merken? Weniger verkalkte Arterien bedeuten niedrigerer Blutdruck? Grafik, Smiley für :confused:

EUKOLIE schrieb am 22.04.2009 17:44

Antwort: Mein Blutdruck

war schon bisher immer eher niedriger bis normal. Steigerungen gibts nur beim Ärger über manche Postings hier - vor allem zum Wochenende, wo manche meinen, sie hätten unbeschränkte Narrenfreiheit Grafik, Smiley für :banghead:- und beim Autofahren, wenn so manches Mannsbild (Frauen eher sehr selten) bei Tiefrot noch ungeniert die Kreuzung quertGrafik, Smiley für :thumbdown:Grafik, Smiley für :thumbdown:Grafik, Smiley für :thumbdown:.

Lucy schrieb am 24.04.2009 16:38

Antwort: Osteoporose

Für die Gefäße mag das Rezept gut sein, habe auch schon davon gehört,
aber Zitronensäure greift die Substanz der Knochen an, also schlecht für Osteoporose,
so hat jedes Ding zwei Seiten Grafik, Smiley für :confused: Grafik, Smiley für :hello:

marijke1948 schrieb am 24.04.2009 16:41

Antwort: aha @ Lucy

wieder was gelernt. Hab nicht gewußt, daß Zitronensäure die Knochensubstanz angreift. Grafik, Smiley für :hello:

gaia schrieb am 24.04.2009 16:58

Antwort: zitronensäure

und hier lese ich genau das gegenteil.

als calciumräuber war mir bis jetzt vor allem das schmelzsalz, das im schmelzkäse vorhanden ist, bekannt. zitronensäure ist mir neu.

http://www.inform24.de/osteoporose.html#ernaehrung

*Da Zitronensäure die Calciumresorption günstig beeinflußt, ist auch Obst zu empfehlen. (besonders Mandarinen, Apfelsinen)*

so what Grafik, Smiley für :confused:Grafik, Smiley für :confused:Grafik, Smiley für :confused:

amydos schrieb am 24.04.2009 17:29

Antwort: Super @Annabelle

Genau sowas brauch ich!! Bei jedem Befund lese ich neuerdings, 'altersgemäße Arteriosklerose'. Ich zuck schon aus, hab Angst vor'm Kalk im Hirn!!!
Werde morgen gleich die Ingredienzien besorgen und mit der Kur beginnen!
Danke!!!

Login

Klub