Buchtipp: Unrecht Zweier Liebe von Thomas Georg

Cover Unrecht Zweier Liebe

"Unrecht zweier Liebe“ heißt die Erzählung von Thomas Georg, welche ganze sieben Jahre bis zur Veröffentlichung warten musste. Lesungen in Wien, u. a. einer Buchpräsentation von Michael Köhlmeier sowie Robert Schneider, zwei der bekanntesten Vorarlberger Autoren, gaben den Anstoß zum Buch. Es passierte auf der Heimfahrt ins damalige Stundentenheim Gasometer, eine Geschichte zu schreiben, um diese zu veröffentlichen.

Seine Geschichte spielt in den 1930ern und handelt von einem jungen verzweifelten Goldschmied, Amos. Materiell gut aufgestellt, bei seinen Eltern lebend, hat er alles, was er zum Leben benötigt. Durch einen Hufschlag ins Gesicht ändert sich aber sein Leben in die Träumerei, welcher er sich fortan hingibt.

Jeder ist im Traum Engel eines anderen
Nur im Schlaftraum findet er Kraft und Halt. Auf dieser erzählenden Entdeckungsreise trifft die vom Leben geschlagene Hautpfigur Amos wieder auf eine seiner gescheiterten Lieben, die er nochmals versucht im Traum in glücklicher Weise zu erleben. Ihm wird es klar: Sein Leben lebt und vor allem liebt es sich nur im Traum. Sein Schicksal, welches ihn treffen sollte, war nicht die Verzweiflung, sondern ein fataler Fehler der Wirklichkeit.

Thomas Georg
Unrecht Zweier Liebe
ISBN 978-3-8448-7259-0
148 Seiten, € 9,90, Books On Demand 2011

Bestellung über buchbestellung@thomasgeorg.com

Weiterempfehlen Drucken Quelle: Thomas Georg
Links: www.thomasgeorg.com

0 Kommentar(e)

Login

Klub