Naturfreunde Roadshow 2018: Sicher unterwegs mit dem E-Bike!

Radtourenführer

E-Biken hat sich in den vergangenen Jahren zu einer sehr populären Alternative zum herkömmlichen Radfahren bzw. als Publikumsmagnet für etliche Tourismusregionen entwickelt.

Es steht für Umweltverträglichkeit, bequemes Radeln und bietet auch für ältere oder beeinträchtigte Personen neue Möglichkeiten dar. Doch die Risiken beim E-Radeln dürfen nicht unterschätzt werden. Die Naturfreunde veranstalten mit Unterstützung von ARBÖ und PartnerInnen aus Industrie und Handel 2018 und 2019 österreichweit Sicherheitstage für E-BikerInnen.

Steigende Unfallraten – dringender Handlungsbedarf
Im Vergleich zu gewohnten Fahrrädern höhere Geschwindigkeiten und eine dadurch oftmals ungewohnte Fahrdynamik resultieren in steigenden Unfallzahlen. Laut KfV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) verunglückten alleine 2016 ca. 3700 E-BikerInnen so schwer, dass sie ins Spital gebracht werden mussten. Mit der Zunahme der E-BikerInnen werden auch die Unfallzahlen weiter steigen. "Die Hauptgründe für Unfälle sind höhere Geschwindigkeiten, der damit verbundene längere Bremsweg und eine veränderte Kurvendynamik“, erklärt Mag. Peter Gebetsberger, Leiter für Rad- und MTB-Sport bei den Naturfreunden. Bei Tempo 25 – so schnell dürfen per Gesetz die E-Bikes fahren – beträgt der Anhalteweg (Summe von Reaktionsweg und Bremsweg) 13,75m. Auf nassen oder verschmutzten Straßen sind die Bremswege dementsprechend noch länger. Die Naturfreunde sehen anhand dieser aktuellen Entwicklungen akuten Handlungsbedarf.

Helm auf!
Bis zum 12. Lebensjahr besteht für RadfahrerInnen Helmpflicht. Bernhard Rauch, Radsport-Experte der Naturfreunde Österreich, empfiehlt jedoch auch für alle erwachsenen Radler dringend das Tragen eines Helmes: “Allein die Auswirkungen zahlreicher Unfälle mit Kopfverletzungen können dadurch enorm reduziert werden, “ so Rauch.

Sicherheitstage für E-BikerInnen
Im Rahmen der Sicherheitsaktion bieten die Naturfreunde kostenlose E-Bike-Trainings an. In Kooperation mit Experten entwickelten die Naturfreunde eine verstellbare Plattform, mit der man E-Bike Fahrten simulieren kann. Die Plattformneigung lässt sich verstellen, wodurch die Bremswege bewusst gemacht und trainiert werden können. Zusätzlich dazu sorgt eine VR-Brille (Virtual Reality) für eine authentische und einzigartige Erfahrung. Alle TeilnehmerInnen werden von ExpertInnen aus der Branche betreut und beraten.

Zu den kostenlosen Sicherheitstagen landen wir Sie gerne ein! Um Anmeldung wird gebeten unter: Bernhard Rauch | bernhard.rauch@naturfreunde.at

Termine 2018
27. April 2018: Kickoff, Ludersdorf/Steiermark, ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum
01. Mai 2018: Dornbirn/Vorarlberg
05. Mai 2018: Alpenarena Villach/Kärnten
24. Mai 2018: Marktplatz Innsbruck/Tirol
27. Mai 2018: Mattersburg/Burgenland
21.-22. Juni 2018: Zell am See/Salzburg
23. Juni 2018: Wilhelmsburg/NÖ
26. Okt. 2018: Rathausplatz Wien
In Bearbeitung: Oberösterreich

Die vielen Vorteile für Naturfreunde-Mitglieder
Alpine Kompetenz: fundierte Ausbildungen, Kurse und Trainings in den alpinen Ausbildungszentren, in 100 Boulder- und Kletterhallen und im Wildwasserzentrum Wildalpen der Naturfreunde

Schneesportkompetenz: regelmäßige Aus- und Fortbildungen gewährleisten den hohen Qualitätsstandard bei Veranstaltungen der Naturfreunde

Sicherheit: weltweite Freizeit-Unfallversicherung bzw. Haftpflichtversicherung bei sportlichen Freizeitaktivitäten. (Bergungs- und Rückholkosten bis jeweils 25.000 Euro, Gesamtinvalidität ab 25 %)

Hüttenleben: über 30 % Ermäßigung bei Übernachtungen in über 140 Hütten der Naturfreunde und aller alpinen Vereine in Österreich

Erlebnis: zahlreiche attraktive Angebote unserer 460 Ortsgruppen und neun Landesorganisationen mit mehr als 4500 bestens ausgebildeten Naturfreunde-InstruktorInnen in den Bereichen Skilauf, Tourenskilauf, Langlauf, Snowboarden, Alpin, Hochalpin, Wandern, Klettern, Raften, Paddeln, Mountainbiken und Orientierungslauf

Abenteuer für Kinder und Jugendliche: Skikurse, Feriencamps, Umweltprojekte
Urlaub: Reiseangebote im In- und Ausland

Umweltengagement: Aufklärungskampagnen, Umweltaktionen und Projekte

Information: Das 4-mal jährlich erscheinende Magazin "Naturfreund“ liefert übersichtliche Tourenvorstellungen, spannende Reportagen und einen umfassenden Serviceteil mit Beiträgen aus den Bereichen Medizin, Recht, Sicherheit, Fitness und Umweltschutz.

Weiterempfehlen Drucken Quelle: Naturfreunde Österreich; Bild: Maxum
Links: Website: www.naturfreunde.at
Facebook: www.facebook.com
Instagram: www.instagram.com
Twitter: www.twitter.com
YouTube: www.youtube.com

0 Kommentar(e)

Login

Klub